Kongresse/Archiv

Der Dentista e.V. richtet sein jährliches Symposium traditionell in der Kaiserin Friedrich Stiftung in Berlin-Mitte aus; ganz in der Nähe zur traditionsreichen Charité. Unter dem Namen „Hirschfeld-Tiburtius-Symposium“ – kurz HTS – ist die Veranstaltung populär geworden. Auf diesen Seiten erhalten Sie einen Rückblick auf vergangene Symposien.

Bildquelle: Kaiserin Friedrich Stiftung


Das 5. Hirschfeld-Tiburtius-Symposium "Chronisch interdisziplinär"

News vom 16. Apr 2013

Chronisch interdisziplinär – Immunsystem und orale Gesundheit Wie spannend dieses Miteinander von Zahnmedizin, Biologie, Psychologie und der Individualität von Patienten ist, zeigte das Jubiläumssymposium des Dentista Clubs Mitte Juni dieses Jahres, traditionell in der Kaiserin-Friedrich-Stiftung in Berlin: Die Kombination der Themen sei hochspannend, so die Bilanz der Evaluationsbögen. Alles drehte sich diesmal um das Immunsystem – und seine Verbindungen zur oralen Gesundheit. Eine spannende Einführung in die Welt der Immunzellen  Weiterlesen

Das 4. Hirschfeld-Tiburtius-Symposium Einfluss der Ernährung auf das stomatognathe System

News vom 16. Sep 2012

Um dieses Thema ging es beim 4. Hirschfeld-Tiburtius-Symposium des Dentista Clubs am 2. Juni 2012 in Berlin. Unter wissenschaftlicher Leitung von PD Dr. Ingrid Peroz/Charité wurden systemische Zusammenhänge, lokale Zusammenhänge und auch Gender-Aspekte rund um die Ernährung und das stomatognathe System vorgestellt. Spannende Grundlagen lieferte dabei Ernährungswissenschaftlerin Dr. Henrike Staudte/Donndorf, die mit dem Fachbereich Zahnheilkunde der Universität Jena zusammenarbeitet, Einflüsse von (Fehl-)Ernährung auf Immunsystem und Knochen erforscht und hierbei nicht  Weiterlesen

Das 3. Hirschfeld-Tiburtius-Symposium "Zahnmedizin & Medizin: Nahtstellen im Fokus"

News vom 16. May 2011

Anerkennung der Zahnmedizin wächst Mit sich bringt diese Entwicklung allerdings auch einen deutlichen Anstieg der öffentlichen Anerkennung der Mundgesundheit als bedeutendem Co-Faktor für die Allgemeingesundheit, so Dr. Oesterreich: Die kontinuierliche Überzeugungsarbeit von zahnärztlicher Wissenschaft und nicht zuletzt institutionell seitens der Bundeszahnärztekammer habe in vielen ärztlichen und anderen Gesundheitsorganisationen für Aufmerksamkeit gesorgt und inzwischen zu Zusammenarbeit auf Augenhöhe geführt. Deutlich werde weiterer Forschungsbedarf zu Kausalitäten. Die von ihm vorgestellten Beispiele reichten  Weiterlesen

Das 2. Hirscheld-Tiburtius-Symposium: "Gender Dentistry"

News vom 18. Sep 2010

„Die Frage des biologischen Geschlechts muss der Berufsstand neben die des Alters und des Bildungslevels in epidemiologische Erhebungen mit aufnehmen.“ Der Dentista Club, Veranstalter dieses jährlichen Symposiums, hatte bereits beim Motto der Veranstaltung „Gender Dentistry“ bewusst auf ein Fragezeichen verzichtet – zu eindrucksvoll waren die bereits im Vorfeld bekannten vielschichtigen Aspekte, die bei der Tagung noch um weitere ergänzt wurden. Die bereits seit zwei Jahren aktive Arbeitsgruppe unter dem Dach  Weiterlesen

Das 1. Hirschfeld-Tiburtius-Symposium „HighTech versus LowTech - Zahnmedizin in Zeiten der Wirtschaftsschwäche“

News vom 18. Oct 2009

Bedrückend deutlich wurde, dass der Trend zu einer hohen und vielleicht weiter steigenden Anzahl wirtschaftsschwacher Menschen noch länger anhalten wird (Dr. Rudolf Martens/Paritätische Forschungsstelle; Dr. David Klingenberger/IDZ). Damit wird auch die Zahl der Patienten, die als sozioökonomisch schwache Gruppe in der Gesellschaft die größte Last an Gesundheitsproblemen auf sich vereinen, weiter steigen – eine Herausforderung für den zahnärztlichen Berufsstand, den dieser allein nicht wird stemmen können (Dr. Dietmar Oesterreich/BZÄK), auch  Weiterlesen