Abschied von PD Dr. Dr. Christiane Gleissner


Vizepräsidentin des VdZÄ-Dentista nach kurzer schwerer Krankheit verstorben

PD Dr. Dr. Christiane Gleissner, Vizepräsidentin Wissenschaft & Gender Dentistry des Verbands der ZahnÄrztinnen-Dentista, ist am 16. Januar 2020 nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben.

„Mit Christiane Gleissner verlieren wir ein unverzichtbares, mit Herz und Hirn engagiertes Mitglied unseres Vorstandes. Wir alle sind zutiefst bestürzt und unendlich traurig“, so Präsidentin Dr. Susanne Fath. Unermüdlich habe Christiane Gleissner daran gearbeitet, die Situation für die Zahnärztinnen in Selbständigkeit oder Anstellung zu verbessern oder zumindest zu erleichtern. Auch und gerade deshalb sei ihr der Verband der ZahnÄrztinnen-Dentista ein Herzensanliegen gewesen. Mit Gender Dentistry habe Gleissner dem Berufsstand ein wichtiges wissenschaftliches Thema auf den Weg gegeben, das sich mehr und mehr an den Hochschulen und in den wissenschaftlichen Fachgesellschaften verfestigt habe.

„Vor allem verlieren wir eine wunderbare, liebenswerte und hochgeschätzte Kollegin und enge Freundin, die immer und zu jeder Zeit ein offenes Ohr für die Anliegen unserer Kolleginnen hatte, und stets noch etwas Zeit fand, uns menschlich oder fachlich zu unterstützen. Ihre wunderbar warme, zugewandte und fröhliche Art wird uns unendlich fehlen.“

PD Dr. Dr. Christiane Gleissner war seit 2008 Dentista-Mitglied und unterstützte seit 2016 als wissenschaftliche Beirätin den Vorstand. Zudem war sie Mitbegründerin und Präsidentin des Gender Dentistry International e.V. (GDI). 2019 ging GDI im Verband der ZahnÄrztinnen-Dentista auf, Gleissner wurde einstimmig zur Vizepräsidentin Wissenschaft & Gender Dentistry im Verband gewählt. Seit Ende 2019 war sie Mitglied in zwei Arbeitskreisen des Ausschusses für Mutterschutz des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.