Lichtpolymerisation heute – Was sollte für eine effektive Lichthärtung beachtet werden?


fortbildung-akademie-partner

Lichtpolymerisation heute – Was sollte für eine effektive Lichthärtung beachtet werden?

Webinar für Zahnärzte

23.04.2021 @ 17:00 - 18:30

Lichtpolymerisation heute – Was sollte für eine effektive Lichthärtung beachtet werden?

Bei der Analyse klinischer Misserfolge von Kompositfüllungen kommt der Lichtpolymerisation eine maßgebliche kausale Bedeutung zu. In diesem kostenlosen Webinar werden die Grundlagen für eine effektive Polymerisation von Compositematerialien durch Lichtgeräte dargestellt, um typische Fehler in der täglichen Anwendung zu vermeiden. Dabei werden praxisrelevante Kriterien dargestellt, die bei der Auswahl eines Lichtgerätes beachtet werden sollten, und Neuentwicklungen auf dem Gebiet der Lichtpolymerisation vorgestellt.

Referent: Dr. Uwe Blunck

  • Oberarzt in der Abteilung für Zahnerhaltung und Präventivzahnmedizin am Zentrum für Zahnmedizin der Charité Berlin.
  • Nach zweijähriger Tätigkeit als Assistent in einer zahnärztlichen Praxis seit 1977 an der Universität tätig mit Forschungsschwerpunkt Adhäsivtechnik.
  • 9 Monate Forschungsaufenthalt an der University of Florida.
  • Forschungsschwerpunkte Adhäsivsysteme, Kompositmaterialien, Versorgung von Zahnhalsdefekten.
  • Autor zahlreicher Fortbildungsbeiträge zum Thema Adhäsivsysteme & Adhäsivtechnik

Jetzt gleich HIER anmelden.


Zielgruppe: Zahnärzte
Referenten: Dr. Uwe Blunck
Veranstalter: Ivoclar Vivadent
Kooperationspartner: Quintessenz Verlag
Website: www.quintessence-publishing.com/deu/de/events
Gebühr: kostenlos
CME-Punkte: 2
Vorträge: Lichtpolymerisation: typische Fehler erkennen und sicher vermeiden, Praxisrelevante Anforderungen an Lichtgeräte, Interessante Neuentwicklungen bei Lichtgeräten
Hands-On: /
Sonderpreise: /
Anmeldung/Kontaktmail: info@quintessenz.de
Informationen/mitzubringende Materialien: Alle Teilnehmenden bekommen nach dem Webinar kostenlos ein Kit mit Materialien für die direkte Füllungstherapie, die besonders effizient verarbeitet und polymerisiert werden können. Das Kit wird nach vorheriger telefonischer Rücksprache vom Ivoclar Vivadent Außendienst persönlich an die Praxis übergeben.