Schon vorbei…17. JULI 2015 MÜNCHEN & UMLAND: Zahnumformung mit Komposit


Tipps und Tricks, wie man Zähne mit Hilfe von Kompositen harmonischer und zudem funktionsgerecht in der Zahnreihe optimieren kann, vermittelte bei dieser Dentista Exclusiv-Fortbildung mit Hands-on Zahnärztin Anne Bandel. Die Aufgabe stellt sich der Zahnmedizin beim gestiegenen Ästhetikbewußtsein der Patienten immer öfter – sei es aufgrund von angeborenen dentalen Harmonie-Problemen (Zapfenzähne, Diastema) oder solchen in Folge beispielsweise einer KFO-Behandlung, um dem Ergebnis den letzten Schliff zu geben.

anne_bandel.jpg

Zahnärztin Anne Bandel

Die Referentin hat bei Professor Klaiber gelernt und hospitiert, gibt seit 2003 Fortbildungskurse an verschiedenen Instituten zu Frontzahnästhetik mit Komposit und ist auch als Autorin bei Fachpublikationen gefragt. Durchaus eine Besonderheit: Anne Bandel gibt nicht nur selbst Kurse, sondern ist auch ihrerseits ständig in Fortbildung bei den renommiertesten „Größen“ der Dentalszene: „Von überall nehme ich neue Anregungen mit, und wenn sie gut sind, übernehme ich sie und gebe sie weiter.“

Zu Gast war der Teilnehmerinnenkreis in der Praxis von Dentista-Mitglied Dr. Amelie Parvany, Bräuhausstraße 8 im Herzen Münchens. Der allseits als sehr gelungen bezeichnete Fortbildungsnachmittag an einem heißen Sommertag startete um 14 Uhr und endete um 19 Uhr, anschließend bestand Gelegenheit zum gemeinsamen Abendessen.
Bilder von dieser Veranstaltung finden sich auf der Dentista Facebook-Seite – und im bevorstehenden Journal DENTISTA Ausgabe 3-2015.

Dr. Roberta Liestak, Leiterin der Dentista Regionalgruppe München, die diese Veraanstaltung organisiert hat, bereitet derzeit den nächsten Fortbildungs-Hands-on-Termin vor – voraussichtlicher Inhalt: Dentale Fotografie

Infos und Anmeldung: roberta@liestak.de