Dentista-Zahntechnikerinnen und ein Workshop der „besonderen Art”


Am Samstag, dem 22.04.17, findet im Dentallabor vom Dentista-Mitglied Sabine Schäfer „Dentale Technologie Schäfer“ in Augsburg ein informativer und zugleich „spaßversprechender“ Morphologiekurs statt. Voll gepackt mit dem Know-how der Referentin Heike Assmann (langjähriges Mitglied des Dentista e.V. Forums Zahntechnikerinnen) verspricht dieser Tageskurs das Sehen und Begreifen sowie das direkte Umsetzen von morphologischen Besonderheiten der Frontzähne. Dies führt nachhaltig zu natürlich wirkenden Keramik- und Komposit-Verblendungen.
„Nur wer gelernt hat, hinzuschauen, zu beobachten und Hintergründe, wie Form-folgt-Funktion, kennt, weiß, wie das Gesehene umzusetzen ist“, sagt die Referentin, ZTM Heike Assmann.

Tagesablauf:

Nach einem kurzen theoretischen Teil starten die Teilnehmer direkt mit dem händischen Herausarbeiten zweier Frontzähne (in natürlicher Zahngröße) aus einem Gipsblock. Dies geschieht mit Vorlage unter Zuhilfenahme rotierender Schleifkörper. Nach der ungewohnten Arbeitsweise des Abtragens folgt ein Auftragen von monolithischer Keramik auf bereitgestellte Keramikstäbchen. Die Resultate aller Teilnehmer werden fotografisch festgehalten und gemeinsam analysiert.

Termin/Ort: 22. April 2017, 9 Uhr, Augsburg
Preis: 350 EUR (zzgl. Mwst)

Da es sich um einen Intensivkurs handelt, ist die Teilnehmerzahl auf max. 6 begrenzt. Dentista-Mitglieder erhalten einen Rabatt von 10 %. Anmeldung und weitere Informationen über assmann@assmann-dentalservice.de oder assmann-dentalservice.de