NIEDERSACHSEN: Sommerliches Treffen in Braunschweig am 01.08.2018


Urbane StreuObstWiese, ©Matton Office

Der 3D-Druck ist in aller Munde und vom „wahren Sinne der Worte“ können sich die Teilnehmer des Dentista-Stammtisches „Berliner Runde“ am 12. September 2018 eine eigene Meinung bilden können.

Los geht´s um 16.45 Uhr mit einer Führung durch die Ausstellung „Food Revolution 5.0 – Gestaltung für die Gesellschaft von morgen“ im Berliner Kunstgewerbemuseum. Die Teilnehmer werden – teilweise kuriose – Einblicke in ein künstlerisch-wissenschaftlich-spekulatives Laboratorium für neue Denk- und Praxismodelle zur Zukunft des Essens und Wohnens gewinnen. Gezeigt werdenfunktionierende Best Practice-Beispiele sowie spekulative Projekte, die Zukunftsszenarien aufwerfen. Der 3D-Druck spielt an diesem Abend eine maßgebliche Rolle. So können die Teilnehmer z. B. darauf gespannt sein, inwieweit der 3D-Druck das Ernährungsverhalten revolutionieren könnte. Keineswegs Zukunftsvision ist der 3D-Druck in der Zahnmedizin. Diesem Thema widmen sich die Teilnehmer im Anschluss an den Ausstellungsbesuch. Im gemütlichen Ambiente wird bei gutem Essen (gekocht und nicht gedruckt) über Möglichkeiten, Chancen und Grenzen des 3D-Drucks diskutiert. Wer Lust hat, an diesem spannenden Abend in die Zukunft zu blicken und über die Gegenwart zu sprechen, kann sich bei Jacqueline Riebschläger anmelden. Aufgrund der organisierten Führung durch das Museum ist die Teilnehmerzahl limitiert.

Termin: Mittwoch, 12. September 2018, 16.45 Uhr

Ort: Berliner Kunstgewerbemuseum, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin, Website. Danach Restaurant-Besuch (Eintrittsgebühr Ausstellung in Höhe von 8 EUR und Verzehr auf eigene Kosten)

Infos & Gästeliste: Jacqueline Reibschläger, Mail: info@zahntechnik-mehlhorn.de

Bild: Urbane StreuObstWiese, © Matton Office, Ton Matton/Björn Ortfeld